Selbst ist die Gartenfrau

20190425_080708Bereits im Februar setzte ich meine Kopfsalatsamen, die erfahrungsgemäss lange brauchen bis sie spriessen. Auch die Erbsen-, Randen-, Kohlraben- und Karottensamen verteilte ich frühzeitig Ende März in die Beete und legte einfach Vlies darüber. Es ist mir zu umständlich, jegliche Samen zu ziehen, sie dann in die Beete zu setzen, wo sie entweder schlapp machen oder eine mehrwöchige Regenerationszeit brauchen bis sie wachsen und gedeihen. Und Setzlinge kaufe ich schon gar nicht, weil ich sogar bei Bio-Setzlingen feststellte, dass sie Schneckenkörner enthalten. Entgegen allen Regeln verzichte ich auf jeglichen Dünger, Kompost, usw. und erwarte dank meiner Cobimax-Garten-Gehirnkarte auch dieses Jahr eine an Nährstoffen reichhaltige Ernte.

20190425_080448Eine Erbsenreihe steht bereits stramm, zwei weitere werden folgen. Der Garten sieht zwar mehr nach bracher Erde aus, als man die kleinen gespriessten Samen sieht, aber plötzlich entfaltet sich das Gartengemüse und man staunt. Anstelle, dass ich mich über das mit Pestiziden hochgezogenen Gemüse ärgere, baue ich lieber mein Gemüse selber an und bin unabhängig. Die COBIMAX-Garten-Connection-Gehirnkarte kann übrigens jederzeit gekauft werden. http://www.cobimax.ch/garten

Please follow and like us: